Gestalten mit Steinen: Terrassen und Wege

Artikel vom 22. April 2010
Traumgarten gestalten | Foto: www.gutta.comTraumgarten gestalten | Foto: www.gutta.com

Gepflasterte Flächen sind bereits seit rund 6.000 Jahren bekannt. Sie haben nach wie vor nichts von ihrer Aktualität verloren, denn auch heut­zutage sind Pflastersteine das „i-Tüpfelchen“, das für die geschmackvolle Gestaltung von Wegen, oder Flächen sorgt.

Besonders schön sind Wege, Treppen und Plätze aus Kalk- und Sandstein. Sie bestimmen die Linien­führung im Garten und setzen wirkungsvolle Akzente. Die Bandbreite reicht von unregelmäßigen Vieleckplatten (Polyplatten) über Formatplatten (quadratisch oder rechteckig) bis zum Pflaster in allen möglichen Größenvarianten. Zu allen Platten gibt es auch die entsprechenden Stufen und Podeste. Natursteintreppen sind nicht nur von praktischem Nutzen, sie lassen die gesamte Außenan­lage interessanter und lebendiger er­scheinen. Bei allen Naturstein­klassikern gibt es eine Vielzahl interessanter Oberflächen: von bruchrauh bis scharriert und zahlreiche Verlegemöglichkeiten.     

Ökologische Eigenschaften

Positiv sind zudem die ökologischen Eigenschaften dieses Pflasters, das sich ohne großen Aufwand versickerungsaktiv verlegen lässt. Da einige Kommunen diese Bauweise fördern, schont das steinige Desig­n­element nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Mühlen-Pflaster | Foto: www.lithonplus.deHacienda | Foto: www.hacienda.eu

Mühlen-Pflaster
Einen aufge­lockerten Eindruck hinterlässt das „Mühlen­pflaster“, denn damit lässt sich ein „Wilder Verband" – die unregelmäßige, scheinbar willkürliche Verlegung von Steinen – leicht realisieren.

http://www.lithonplus.de

Hacienda
Polygonale Platten für ein besonderes Ambiente. Mit den drei festen Größen dieses Platten­systems lassen sich attraktive Bodenbeläge gestalten.
Die Fläche ent­faltet durch ihre unregelmäßige Formatgebung eine natürliche Schönheit und bringt diese in einem mediterranen Stil zur Geltung. http://www.hacienda.eu

Kalkstein | Foto: www.traco.deTrentino | Foto: www.kann.de

Kalkstein
Die natürlichen Varietäten sowie die klassische und die moderne Oberflächen­bearbeitung (antik, geschliffen, scharriert etc.) ermög­lichen bei Sand- und Kalkssteinen ein kreatives Spektrum, das nahezu unbegrenzt ist.

http://www.traco.de

Trentino
Mit Trentino fangen Sie sich die Kraft warmer Naturfarben und das Flair des ländlichen Ambientes ein. Wer Harmonie und behaglichen Lebensstil schätzt, trifft hier die richtige Wahl. Die strukturierte, raue Oberfläche unterstützt mit ihrem natür­lichen Charme Wohn­kultur im Landhausstil. http://www.kann.de

&nb

Kleine Helfer gegen Wildwuchs | Fotos: www.gutta.com

Kleine Helfer
Wer keinen unkontrollierten „Wildwuchs“ möchte, der muss nicht zwingend zur „chemischen Keule“ greifen. Das „Plantex“-Sortiment ebnet dank kleiner, qualitativ hochwertiger Helfer – sanft den Weg zum selbst gestalteten Traumgarten.  

 

 


Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreiben Sie einen Kommentar!

blog comments powered by Disqus

Top Themen

Exklusiv


Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser um diese Seite voll nutzen zu können