Die Innovation auf dem Solarmarkt: Hybrid-Kollektoren

Artikel vom 17. Juli 2008
Gewinnung von Strom. Heizung sparen und mit erzeugtem Strom Geld verdienen. | Foto: SolarhybridGewinnung von Strom. Heizung sparen und mit erzeugtem Strom Geld verdienen. | Foto: Solarhybrid

Auf der Sonnenseite! In einem Sonnenkollektor: Gewinnung von Strom. Heizkosten sparen und mit erzeugtem Strom Geld verdienen.

Die „reine" Fotovoltaik-Anlage generiert nur Strom

Der Solarhybrid-Kollektor hingegen generiert mit dem Strom zugleich Wärme in einem  Umfang, der die Rechnungen Ihrer anderen Strom/Wärme- lieferanten auf im Schnitt 20% zusammenschnurren lässt. Ein Blick auf Ihre Energierechnungen zeigt Ihnen, was das in Euro und Cent p.a. bedeutet. Warum ist die Stromerzeugungsleistung des Solarhybrid Kollektor höher (um 5-20%) als jene der „reinen" Fotovoltaik? Weil die integrierte Solarthermie die Wärme auf dem Kollektor abschöpft, die schädlich ist für die Effizienz der Fotovoltaik. Die Differenz dieser Effizienz ist so gewaltig nicht, doch 100 Euro im Jahr zusätzlich macht sie allemal aus. Schließlich: Rund 2.000 € (105 €/ je qm Fläche) bekommen Sie als verlorenen Zuschuss geschenkt, weil eben Solarthermie entsprechend honoriert wird egal,  ob sie allein installiert wurde oder mit Fotovoltaik in einem Kollektor.

Die „reine" Solarthermie generiert nur Wärme

So fehlen ihr alle Stromertragspotenziale, die der Wärmespender Solarhybrid-Kollektor zusätzlich bringt und so einen Quantensprung in der Rentabilität bewirkt. Natürlich könnten Sie theoretisch beide Formen der Sonnen- energienutzung installieren lassen, Sie kaufen zwei Kollektoren. Die Solarthermie für die Wärme, die Fotovoltaik für den Strom. Logischerweise bräuchten Sie dann eine doppelt so große Installationsfläche, und die optisch sehr unterschiedlichen Kollektoren bewirken eine gewissse „Hässlichkeit". Im übrigen müssten Sie für die beiden Kollektoren 60, 70, 80% mehr an Geld ausgeben – und würden doch die Effizienzen, die der Solarhybrid- Kollektor auf halber Fläche bringt, vielleicht gut zur Hälfte erreichen. Falls Sie zusätzlich noch den patentierten und ab Ende 2008 lieferbaren Thermogenerator erstehen (2-3.000 €) würde mittels dieses Generators die gesamte Wärme, die Sie im Sommer nicht benötigen, aus den Pufferspeichern in den Generator überführt werden, wo er zu Strom wird, von dem jedes Kilowatt Ihnen wiederum mit 45 Cent vergütet wird. Noch mal ein kleinerer Quantensprung also, was die Rentabilität anlangt. Weitere Infos unter: www.solarhybrid.ag

Quantensprung: Thermogenerator. | Foto: Solarhybrid

Quantensprung:
Thermogenerator

Sinnvolle und effektive   Umwandlung der überschüssigen    Wärmeenergie in Strom.
Direkte Interation in den Solarkreislauf.
Umfassende Nutzung der Solarthermie.
In den warmen Monaten 24 Stunden Dauerbetrieb pro Tag möglich.
Hohe Wirtschaftlichkeit.
Jederzeit  nachrüstbar.

Lichtspektrum der Sonne. | Grafik: Solarhybrid

Vorteile der Hybrid-Technologie

Bisher war eine Entscheidung zwischen zwei Systemen notwendig – Strom oder Wärme. Die Kombination der zwei Systeme war nur über getrennte Anlagen möglich.

Fotovoltaik

Vorteile:

  • Nutzung des sichtbaren Lichts zur direkten Stromerzeugung
  • Staatliche Förderung durch EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz)
  • Stromverkauf zum Fixpreis über 20 Jahre Nachteile.
  • Relativ hohe InvestitionDeutlicher Leistungsverlust durch Aufheizung der Anlage

Solarthermie
Vorteile

  • Nutzung des infraroten Lichts zur Wärmegewinnung
  • Wärme lässt sich gut speichern
  • Heizungsunterstützung
  • Warmwasseraufbereitung
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Direkte Einsparung fossiler Brennstoffe
Nachteile
  • Überschüssige Wärme im Sommer

Heizkosteneinsparung und Stromvergütung

Die Wärmeerzeugung ist mit einem anerkannten Durchschnittswert belegt. Der Deckungsgrad reduziert die Annahme der erzeugten Wärme, da Sie bspw. im Sommer. Die gesamte Wärme nicht benötigen – nur die für Sie nutzbare Wärme spart fossile Brennstoffe ein. Durch die steigenden Energiepreise wird eine Energiepreissteigerung angenommen. Die Stromvergütung ist durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz geregelt und über 20 Jahre fixiert.

Heizkosteneinsparung und Stormvergütung. | Grafik: Solarhybrid

Effizienz-Steigerung durch Hybridkollektoren

Die Stromerzeugung verliert mit zunehmender Temperatur der Solarzellen an Effektivität. Je nach Solarzellentyp liegt der Verlust bei 0,33 % bis 0,50 % pro Grad Aufheizung. Die Solarthermie fungiert im Kollektor als Kühlung, stoppt die Aufheizung und steigert die Effektiv

Vorteile des Hybrid-Kollektors

  • Nutzung des gesamten Spektrums des Sonnenlichts
  • Erzeugung von Strom und Wärme in einem Kollektor
  • Effizienzsteigerung der Stromerzeugung = mehr Strom,höhere Einspeisevergütung
  • Aktiver Schneeschutz durch Abtauung
  • Das System bedarf weniger Fläche und Montageaufwand
  • Ansprechende und einheitliche Dachoptik
  • Optimierte Steuervorteile und staatliche Förderungen

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreiben Sie einen Kommentar!

blog comments powered by Disqus

Top Themen

Exklusiv


Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser um diese Seite voll nutzen zu können